Hausgemeinschaft St. Gereon

Lassen Sie sich kostenlos beraten 0800 9819810

Den Tisch decken, Kartoffeln fürs Mittagessen schälen, kochen oder backen – in der Wohnform „Hausgemeinschaft“ geht es so zu wie früher in der eigenen Familie.

All die Alltagsbeschäftigungen, an denen sich die pflegebedürftigen Menschen aktiv beteiligen können, sorgen mit dafür, dass sie sich bei uns zu Hause und mit ihren Kompetenzen gebraucht und wertgeschätzt fühlen. Sogar wer nicht selbst mit anpacken kann oder möchte, erlebt die Wohnküche einer Hausgemeinschaft wie eine Stimulanz-Therapie: Der Waffelduft, die Geräusche der Kaffeemaschine und die Nähe zu den anderen Haushaltsmitgliedern, dem Personal und den Besuchern schaffen ein sinnliches und anregungsreiches Umfeld, von dem gerade verwirrte Menschen profitieren. Jeweils acht bis zwölf Bewohner leben bei uns in einer Hausgemeinschaft wie in einer guten Nachbarschaft zusammen. Bei der Auswahl der Bewohner wird auch deren Biographie mit berücksichtigt. Menschen, die stets einen Garten und Tiere hatten, bieten wir diesen Aspekt des Alltags auch in unseren Einrichtungen. So bleibt ihnen das Gefühl, eine Aufgabe zu haben.

Neben den Gemeinschaftsräumen gibt es für jeden Bewohner einer Hausgemeinschaft einen privaten Wohn- und Schlafbereich, in den er sich jederzeit zurückziehen und die Tür hinter sich schließen kann. Telefon- und Fernsehanschluss sind Standard, dazu gibt es ein geräumiges Bad, eine Schwesternrufanlage und abschließbare Schubladen. Wir freuen uns, wenn jemand die eigenen Möbel mitbringt und das Zimmer nach seinen Wünschen einrichtet, um sich heimisch zu fühlen. Es gibt in unseren Häusern einige Doppelzimmer, damit Paare auch weiter zusammen leben können oder jene Bewohner, die Wert auf Gesellschaft legen und nicht alleine sein möchten.

Das familiäre Leben in der Wohngruppe wird von festen Bezugspersonen begleitet, die für die Organisation des Haushaltes sorgen. Sie helfen den Bewohnern beim Anziehen und beim Anlegen von Verbänden, beim Zubereiten der Mahlzeiten oder vermitteln Kontakte zu Bewohnern, Angehörigen und Ärzten. Bei den meisten Hausgemeinschaften beteiligen sich außerdem Angehörige, Nachbarn, Freunde und ehrenamtliche Helfer in der Regel gern, da sie von der Hauptlast der Betreuung befreit sind.

Die Überschaubarkeit der familiären Hausgemeinschaft und die am vertrauten Lebensrhythmus orientierte Tagesstruktur ermöglichen gerade dementen älteren Menschen eine wesentlich bessere Orientierung. So sorgt die Organisation einer Hausgemeinschaft für mehr Sicherheit, Selbstbestimmung und Lebensqualität. Die auf höchstem Niveau geleistete Pflege und Betreuung kostet in der Hausgemeinschaft nicht mehr als im herkömmlichen Pflegeheim.

Alten- & Pflegeheime


Adressen: Alten- & Pflegeheime St. Gereon
  • Klosterberg 5, 41836 Hückelhoven - Brachelen,
    Tel. 02462 9810
  • Kölnstraße 35, 52441 Linnich - Geronsweiler,
    Tel. 02462 99030
  • Kölnstraße 37, 52441 Linnich - Geronsweiler,
    Tel. 02462 990344
  • Burgstrasse 32, 41836 Hückelhoven - Ratheim,
    Tel. 02433 52610140
zurück zu Einrichtungen & Leistungen
© 2015 Alle Rechte bei St. Gereon Seniorendienste gemeinnützige GmbH / Website by Huchel Werbeagentur / Impressum / Datenschutz